The Spirit of Klezmer

Giora Feidman Trio

Feidman Trio - credit Stephan HaegerÜbliche Besetzung*

Giora Feidman: Klarinette, Bassklarinette
Guido Jäger: Kontrabass
Enrique Ugarte: Akkordeon
Oft als special guest: Murat Coskun, Percussion

*kann im Einzelfall abweichen

Das Trio mit Klarinette, Gitarre und Bass war Feidmans „klassische“ Besetzung. In dieser Formation gab er, von den USA ausgehend, der Renaissance der Klezmer-Musik entschiedene Impulse, und mit seinem Trio machte er den „Spirit of Klezmer“ später auch in Deutschland bekannt. Klezmer-Lieder sind weit mehr als Musikstücke. Nicht nur die Melodien, sondern vor allem die emotionsbetonte Art und Weise der Interpretationen machen dieses Genre aus. Da wird die Seele zum Klingen gebracht - von der ersten bis zur letzten Sekunde.

Die exzellent aufeinander eingespielten Musiker treten miteinander in Wettstreit, treiben sich gegenseitig an, ergänzen, was der andere begann, pointieren, imitieren, konterkarieren die Sequenzen des Partnerinstruments – mit konzentrierter Ernsthaftigkeit und manchmal auch mit dem Schalk im Nacken. All jene, die dabei sein können, werden mitgerissen.



Jedes Konzert ein Unikat

„Unser Trio bildet mit dem Publikum ein Quartett“, sagt Feidman. „Und wenn Sie den Spirit des Saales einbeziehen, sind wir ein Quintett – in dieser Form nur einen Abend lang“.

Das Repertoire des Trios ist vielschichtig. Im Mittelpunkt stehen traditionelle, von Giora Feidman arrangierte Klezmer-Weisen. Klassik, Jazz und folkloristische Stücke ergänzen das Programm. Enrique Ugarte am Akkordeon und Guido Jäger am Bass bestechen als gefühlvolle Begleiter und immer wieder auch als großartige Solisten.

Wenn dann noch der türkischstämmige Percussionist Murat Coskun hinzukommt, ein Meister der Rahmentrommel, Musikethnologe und Orientalist, der in der Weltmusik daheim ist und auch mit eigenen Programmen auf Tournee geht, inszenieren die vier Vollblutmusiker ein musikalisches Fest, das unter die Haut geht.